exhibitions
Beate Hornig

Im Himmel ist Jahrmarkt

, Dresden

Im Himmel ist JahrmarktIm Himmel ist JahrmarktIm Himmel ist JahrmarktIm Himmel ist JahrmarktIm Himmel ist JahrmarktIm Himmel ist JahrmarktIm Himmel ist Jahrmarkt
  • Im Himmel ist Jahrmarkt (engl. „Pull the other leg, it’s got bells on.”)

    “The wind whistles...time doesn't seem to matter...the other half disappears...a smartly-dressed woman wearing golden sunglasses looks on bored...but then - the cord breaks and the wings fly away...coming and going.... the black crescent moon and the heavy red cloud...the beautiful white animal on the flowering meadow...Waiting...a couple, all dressed up and disguise, are simply fond of one another...and again and again there is uncertainty...there is always a something and a counterpart...sometimes the counterpart is yourself.”

    Beate Hornig (*1958 in Zittau)

    has specialised in reverse painting on glass. The old technique is fascinating and a bit mysterious. Painting on reverse glass is rarely found in contemporary art. Famous modern artists used this technique: for example Paul Klee, Franz Marc or Wassily Kandinsky. Unlike with a painting, the paint is applied to the back of the support. All motifs, figures and writing have to be painted laterally reversed.

    Beate Hornig lives in Oppach, district of Görlitz.

  • Im Himmel ist Jahrmarkt

    “Der Wind pfeift…die Zeit scheint keine Rolle zu spielen…die andere Hälfte verschwindet…eine schickgemachte Frau  mit goldener Sonnenbrille sieht gelangweilt zu…aber dannder Strick reißt und die Flügel fliegen davon…das Kommen und Gehen…der schwarze Sichelmond und die schwere, rote Wolke…das schöne, weiße Tier auf der Blumenwiese… Abwartend…ein Pärchen, geschmückt und verkleidet, hat sich einfach mal gern…und immer wieder ist da das Ungewisse… es gibt immer ein Etwas und ein Gegenüber…manchmal ist das Gegenüber man selbst.“

    Beate Hornig (*1958 in Zittau)

    hat sich der Hinterglasmalerei verschrieben. Die alte Technik fasziniert und ist ein Stück weit geheimnisvoll. Die Hinterglasmalerei ist in der zeitgenössischen Kunst nur noch selten zu finden. Bekannte Künstler der Moderne nutzten diese Technik: etwa Paul Klee, Franz Marc oder Wassily Kandinsky. Anders als bei einem Gemälde wird bei der Hinterglasmalerei die Farbe auf der Rückseite des Bildträgers aufgetragen. Alle Motive, Figuren und Schriften müssen seitenverkehrt gemalt werden.

    Beate Hornig lebt in Oppach, Landkreis Görlitz.